Skip to main content

Was tun gegen Overthinking?

Was tun gegen Overthinking?

Overthinking ist das ständige Nachdenken über eine Sache, ohne dass dieses Nachdenken zu einem Ergebnis führt. Es ist ein Teufelskreis, in dem man sich befindet und aus dem man schwer wieder herauskommt. Oft werden die Gedanken immer wieder in die gleiche Richtung gedreht und man findet keine Lösung oder keinen Ausweg.

Overthinking kann zu enormen Stress führen und dazu beitragen, dass Menschen sich überfordert und überwältigt fühlen. Es kann auch dazu führen, dass man sich in einem Teufelskreis von Gedanken verliert, die schwer zu unterbrechen sind.

In manchen Fällen kann Overthinking auch dazu führen, dass Menschen Schwierigkeiten haben, Entscheidungen zu treffen, da sie sich zu sehr mit allen möglichen Ergebnissen und Konsequenzen beschäftigen. Oder sie haben Schwierigkeiten, sich zu entspannen und zu schlafen, da ihr Gehirn die ganze Zeit auf Hochtouren läuft.

Um Overthinking zu vermeiden oder zu minimieren, gibt es verschiedene Strategien, die man anwenden kann, wie zum Beispiel:

  • Setze klare Ziele und Prioritäten: Indem man sich klare Ziele setzt und seine Aufmerksamkeit auf die wichtigsten Dinge lenkt, kann man verhindern, dass man sich in unproduktive Gedankenspiralen verliert.
  • Lass Gedanken gehen: Wenn man sich dabei ertappt, dass man sich in Gedanken verliert, kann es hilfreich sein, sie einfach ziehen zu lassen. Man sollte sie nicht unbedingt verdrängen, sondern sie einfach ziehen lassen und sich dann wieder auf die Gegenwart konzentrieren.
  • Mache Pausen: Ein geschäftiger Geist braucht gelegentlich eine Pause, um sich zu entspannen und neue Energie zu tanken. Deshalb ist es wichtig, regelmäßig Pausen einzulegen und sich Zeit für Entspannung und Freizeitaktivitäten zu nehmen.
  • Finde eine kreative Ausgleich: Eine kreative Tätigkeit wie Zeichnen, Malen oder Schreiben kann dazu beitragen, die Gedanken zu ordnen und den Geist zu beruhigen.
  • Suche professionelle Hilfe: Wenn Overthinking zu einer Belastung wird und man nicht mehr alleine damit zurechtkommt, sollte man professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Durch Gespräche mit einem Therapeuten oder Coach können die Ursachen für das Overthinking identifiziert und bearbeitet werden.

Du brauchst Hilfe? Wir sind für dich da!

Bist du von deinen eigenen Gedanken überwältigt und fühlst dich manchmal wie im Hamsterrad? Overthinking kann zu viel Stress und Unzufriedenheit führen. Aber keine Sorge, es gibt Hilfe! Mit unserer professionellen Beratung können wir gemeinsam herausfinden, was dein Overthinking auslöst und wie du damit umgehen kannst. Lass uns gemeinsam daran arbeiten, deine Gedanken zu beruhigen und deine Zufriedenheit zu steigern. Melde dich jetzt für eine Beratung an und wir helfen dir dabei, den Kopf frei zu bekommen.

Keine Kommentare vorhanden


Sie haben eine Frage oder Meinung zum Artikel?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht